SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.      
Erweiterte Suche  
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.
Laden Sie den Flash Player herunter, damit Sie den Player sehen können!
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V. Sportangebote    Der Verein    Fanecke  
LiveTickerDFB
 
Redaktion

redaktionbwr@googlemail.com
» Info: Kommentarfunktion


Allgemein

» Nachrichten (Start)
» Nachrichtenarchiv
» Terminkalender
» Gästebuch
» Verhaltensregeln
» Suchen


Der Verein

» Vorstand
» Ansprechpartner
» JSG Saterland
» Sportanlage
» Historie
» Eintrittserklärung
» Anfahrt (t-online)


Sportangebote

Fußball
» 1. Herren
» 2. Herren
» 3. Herren
» A-Jugend
» B-Jugend
» C I-Jugend
» C II-Jugend
» D I-Jugend
» D II-Jugend
» D III-Jugend
» E I-Jugend
» E II-Jugend
» F I-Jugend
» F II-Jugend
» G-Jugend
» B-Mädchen
» C I-Mädchen
» C II-Mädchen
» D-Mädchen
» E-Mädchen
» Schiedsrichter
» Alte Herren

Tischtennis
» TT-Herren I
» TT-Herren II
» TT-Herren III
» TT-Jugend
» TT-Damen

Badminton
» 1.Mannschaft
» Freizeit
» Jugend
» Schüler

Einzelangebote
» Basketball
» Zumba Fitness


Denkanstoß



Vereinspartner
 


Webradio

Radio21_BWR

Statistik
Heute Gesamt
Bes.: 1049 4378780
Aufr.: 1200 29569567

19 Besucher
(0 Mitglieder / 19 Gäste)

 
Nachrichten vom 27.04.2017 um 11:59 Uhr

Fußball - FC Lastrup verkürzt Abstand auf Spitzenreiter SV Molbergen

Ramsloh unterliegt nach zwei Tore Vorsprung

Lastrup/Ramsloh Fußball-Kreisligist FC Lastrup hat den Abstand auf Spitzenreiter SV Molbergen auf drei Punkte verkürzt. Möglich machte dies der 3:2 (0:1)-Heimerfolg gegen BW Ramsloh.Dabei bog Lastrup am vergangenen Mittwochabend sogar einen 0:2-Rückstand um. Die Tore zur Aufholjagd schossen Felix Jakoby (76.), Christoph Fröhle (82.) und Christian Koop (88.). Beim Gast traf Sezer Yenipinar doppelt (17., 54.). Kurz vor Schluss sah noch ein Ramsloher Akteur nach einer Notbremse die rote Karte. Tore: 0:1, 0:2 Yenipinar (17., 54.), 1:2 Jakoby (76.), 2:2 Fröhle (82.), 3:2 Koop (88.). Sr.: Bunse (Dinklage); Sr.-A.: Kaiser, Eveslage.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 26.04.2017 um 09:53 Uhr

Fußball - Zwei Kreisliga Spiele am Mittwoch

FC Lastrup gegen BW Ramsloh und SC Sternbusch gegen SV Cappeln

FC Lastrup - BW Ramsloh. Nachdem die Lastruper am Samstag im Heimspiel gegen den SV Bethen (2:2) zwei Punkte liegengelassen haben, wollen sie nun wieder einen Sieg einfahren. Einen Dreier visieren auch die Saterländer an, die zuletzt drei Spiele in Folge verloren haben (Mittwoch, 19.30 Uhr). SC Sternbusch - SV Cappeln. In dieser Partie ist viel Feuer drin. Schließlich geht es um Platz sechs, den aktuell die Gäste mit 33 Punkten halten. Doch die aufstrebenden Sternbuscher liegen nur einen Zähler dahinter (Mittwoch, 19 Uhr)

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 24.04.2017 um 11:30 Uhr

Tischtennis - Ramsloher Yusuf Cicek und Yasen Kanagarajah Gruppensieger am Wochenenede

Beste weibliche Teilnehmerin war Anastasia Peris vom SV Blau-Weiß Ramsloh

Der für den SV Molbergen in der Landesliga spielende Cloppenburger Oliver Peus gewann das diesjährige Kreisranglistenturnier. Beste weibliche Teilnehmerin war Anastasia Peris vom SV Blau-Weiß Ramsloh. Das vom TTV Cloppenburg hervorragend organisierte Ranglistenturnier verzeichnete gegenüber dem Vorjahr noch einmal eine Steigerung der Teilnehmerzahl. Auch die Anzahl der weiblichen Teilnehmer war mit sechs spielfreudigen Damen größer als sonst. Die 67 Teilnehmer wurden nach ihrem QTTR-Wert in neun Gruppen eingeteilt. Innerhalb der Gruppen gab es viele spannende und zum Teil hochklassige Partien. Die Sieger erhielten aus der Hand von Andreas Skubski neben der Siegerurkunde einen gut bestückten Präsentkorb. Die Getränkekiste für den Verein mit der größten Teilnehmerzahl ging an den mit zehn Teilnehmern gestarteten SV Höltinghausen.

Gruppe A: Bereits zum vierten Mal in den vergangenen fünf Jahren gewann Oliver Peus vom SV Molbergen die Kreisrangliste. Der „Dauerbrenner“ verwies die Konkurrenten aus Molbergen, Cloppenburg und Löningen auf die Plätze. Allerdings musste er in einem hochklassigen Match gegen den zweitplatzierten Christian Tapken aus Garrel eine knappe Fünfsatzniederlage hinnehmen. Nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses musste sich Nico Jost ( SV Molbergen ) mit dem dritten Platz zufrieden geben. Oliver Peus und Christian Tapken haben sich damit auch für die Bezirksvorrangliste qualifiziert.

Gruppe B: Ohne Niederlage sicherte sich Frank Lunze den Gruppensieg. In vielen Vier- und Fünfsatzspielen mit Satzverlängerungen hatte der Cloppenburger die besseren Nerven und am Ende auch manchmal das nötige Quäntchen Glück. Den zweiten Platz belegte der Molberger Daniel Budde vor seinem Vereinskameraden Marcel Tabeling. Trotz der Niederlagen gegen Daniel Budde, Marcel Tabeling ( 9:11 im fünften Satz ) und Frank Lunze ( 8:11 im fünften Satz ) hinterließ die Ramsloherin Anastasia Peris als beste Frau im Turnier einen hervorragenden Eindruck.

Gruppe C: Die Gruppe C wurde Falko Engel beherrscht. Lediglich gegen Mouhammed All-Hajj ( DJK Bösel ) musste sich der Essener Abwehrkünstler etwas strecken. Zweiter wurde der Cloppenburger Nachwuchsspieler Hannes Busse.

Gruppe D: Der Ramsloher Yasen Kanagarajah präsentierte sich in allen Partien in absoluter Topform. Nachdem er das Prestigematch gegen den Vereinskollegen Jens Wilkens knapp gewonnen hatte, räumte er auch die restliche Konkurrenz aus dem Weg. In einem hochklassigen Match bezwang er den zweitplatzierten Sabadin Sali vom BV Essen mit 11:9 im fünften Satz.

Gruppe E: Mit dem Nachwuchsspieler Yusuf Cicek hatte auch in dieser Gruppe ein Akteur der stark vertretenen Ramsloher die Nase vorn. Die einzige Niederlage kassierte Cicek gegen den routinierten Vereinskameraden Heinz Frey, der in der Endabrechnung den zweiten Platz belegte. Mit einer 3:3-Bilanz belegte Nadine Bahlmann in dieser Gruppe einen sehr guten Mittelplatz.

Gruppe F: Auch hier hielt mit Jannis Falk aus Elisabethfehn mit makelloser 7:0-Bilanz ein Nachwuchsspieler die Konkurrenz in Schach. Mit jeweils 5:2 Spielen landeten der Garreler Frank Heyer und Jan-Luca Evers aus Ramsloh auf den Plätzen zwei und drei.

Quelle: Wilhelm Berssen

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 24.04.2017 um 11:23 Uhr

Fußball - SV Bösel gewinnt gegen Blau Weiß Ramsloh

Die Böseler hatten den Gegner fest im Griff

Der FC Lastrup spielte unterdessen gegen den SV Bethen 2:2. Der SV Harkebrügge punktete in Essen.
Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga ist der FC Lastrup daheim gegen Kellerkind SV Bethen ins Straucheln geraten. Die Lastruper kamen bereits am Samstag gegen die Klein-Elf nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus. Dabei führten die Lastruper bis in die Schlussphase hinein mit 2:0.

SV Bösel - BW Ramsloh 2:0 (1:0).Die Böseler hatten den Gegner fest im Griff. Nur mit der Chancenverwertung haperte es. Dennoch gelang Matthias Elsen das 1:0 (37.), dabei wäre eine höhere Führung möglich gewesen.

In der zweiten Halbzeit ließen die Böseler die Gäste kommen und lauerten selbst auf Konter. Einen jener Gegenstöße verwandelte Tim Runden zum 2:0. Ramsloh hatte zwar optische Vorteile, aber es fehlte die letzte Konsequenz im Offensivspiel. Tore: 1:0 Elsen (37.), 2:0 Runden (68.). Sr.: Quandt (Falkenberg); Sr.-A.: Abeln, Rolfes.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 1
Druckansicht

Nachrichten vom 21.04.2017 um 11:56 Uhr

Fußball - Junge Böseler Elf will Platz fünf festigen

An der Spitze und im Tabellenkeller bleibt es spannend

Die Fußball-Kreisliga präsentiert sich in diesen Tagen spannender denn je. Schließlich ist im Titelrennen und im Kampf um den Ligaerhalt noch alles offen. Auch der an diesem Wochenende ausgetragene 25. Spieltag bietet spannende Partien. So kommt es zum Vergleich zwischen dem FC Lastrup und Schlusslicht SV Bethen.

FC Lastrup - SV Bethen. Ein interessantes Kräftemessen: Die Lastruper kämpfen um Platz eins, während die Gäste im Abstiegskampf stecken. Das Hinspiel gewannen die Lastruper 3:1 (Samstag, 16 Uhr).BV Essen II - SV Harkebrügge. Harkebrügges größter Trumpf in dieser sportlichen Schieflage (Platz 13) ist der routinierte Torjäger Piotr Dziuba. Die letzten sieben Tore der Gäste gingen allesamt auf das Konto des Polen. Jetzt hoffen die Harkebrügger Fans, dass er auch in Essen knipst (Sonntag, 13.15 Uhr).

SF Sevelten - SV Petersdorf. Nach dem 6:3-Schützenfest gegen den SV Nikolausdorf wollen die Sevelter am Sonntag nachlegen. Sie müssen auch punkten, um sich weiter von den Abstiegsplätzen zu entfernen (Sonntag, 15 Uhr).SV Bösel - BW Ramsloh. Dennis Bley, der zusammen mit Christoph Niemöller den SV Bösel trainiert, zieht nach 23 absolvierten Spielen seiner Mannschaft zufrieden ein Zwischen-Fazit. „Wir sind Fünfter mit 35 Punkten. Das ist eine Topsituation. Die Mannschaft hat sich gefunden“, freut sich Bley.

Nun wollen die Böseler Trainer und ihre Mannen versuchen, diesen Platz zu festigen. Derweil sieht es so aus, als würde der 30-jährige Jan Lüken zur neuen Saison kürzertreten. „Er wird uns aber wohl als Standby-Spieler erhalten bleiben“, so Bley, der allerdings hofft, dass der erfahrene Spieler fest im Kader bleiben wird. „Das wäre eine tolle Sache. Er ist ein wichtiger Spieler, der zudem eine starke Trainingsbeteiligung aufweist“, sagt Bley (Sonntag, 15 Uhr).

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 20.04.2017 um 21:37 Uhr

Fußball - Kopfballungeheuer: Ex-Profi rockt die 7. Liga

Fußball aus der Nachbarschaft - In Sachen Fitness macht ihm keiner was vor

Einst spielte er in der zweiten Bundesliga, jetzt rockt er die Bezirksliga und auch noch die Altherrenmannschaft des SV Thüle. Horst Elberfeld ist 42 Jahre alt, aber das Toreschießen hat er nicht verlernt, im Gegenteil. Der Mittelstürmer hat in der laufenden Saison der Bezirksliga IV Weser-Ems bereits 18 Tore geschossen, auch am Ostermontag traf er bei der 1:2-Niederlage beim BV Garrel. Dabei stieg Elberfeld erst im Oktober in die Saison ein. Auch in Sachen Fitness macht ihm keiner was vor. „Der Typ kann 90 Minuten durchspielen, kein Problem, und danach geht er noch `ne Runde laufen“, sagt sein Trainer Raphael Opilski.

Horst Elberfeld bringt viel Zweitligaerfahrung mit an die Basis. 92 Partien bestritt er für Greuther Fürth, den VfB Oldenburg und den FC Gütersloh und schoss 21 Tore. Eines seiner Highlights war der Treffer gegen Werder Bremen in der zweiten Runde des DFB-Pokals 1996. In Oldenburg war er zwei Jahre in Folge erfolgreichster Torschütze des Teams. Ein Kreuzbandriss zwang ihn jedoch nach 13 Jahren zum Ende seiner Profikarriere. Elberfeld konzentrierte sich im Anschluss auf den Fußball in unteren Spielklassen und seine Ausbildung zum Physiotherapeuten.

Ein Glücksfall für den SV Thüle, zu dem es Elberfeld 2008 verschlug. In der Saison 2014/2015 erzielte er in nur acht Einsätzen unglaubliche 20 Buden. Prompt stieg Thüle in die Kreisliga auf. 2015/2016 erzielte er in 23 Spielen 19 Tore und stieg mit seiner Mannschaft abermals auf. Mittlerweile sind die Thüler in der Bezirksliga angekommen. Erheblichen Anteil am Erfolg hat Elberfeld – nicht nur mit seinen Toren, sondern er bringt auch jede Menge Erfahrung mit.

Quelle: www.fußball.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 20.04.2017 um 08:30 Uhr

Fußball - Förderkonzept startet ins Jahr 2017 erneut innovativ

Das Förderkonzept feiert in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen

Vor kurzem haben die ersten Trainingsanregungen in diesem Jahr stattgefunden. Aufgrund der Neustrukturierung des Förderkonzeptes wurden die Trainingsanregungen erstmals nur noch an den Standorten in Cappeln, in Lindern und in Ramsloh durchgeführt.Hierzu waren insgesamt 57 Teilnehmer erschienen. „Mit dieser Teilnehmerzahl können wir zufrieden sein, zumal die Trainingsanregungen, nicht wie sonst üblich an einem Samstagvormittag, sondern an einem Montagabend stattgefunden haben“, sagte Dietmar Hochartz vom Förderkonzept des NFV-Kreis Cloppenburg .

Das Thema der Trainingsanregungen lautete: „Tiki-Taka – Passen wie die Spanier“. Bei Tiki-Taka handelt es sich eigentlich um ein spanisches Spiel mit Klick-Klack-Kugeln. Den Bezug zum Fußball stellte ein spanischer Journalist her, als er den spanischen Spielstil analysierte.Tiki-Taka hat das Ziel, durch konstantes „Spielen-Gehen-Freilaufen-Anbieten“ sowie durch Dreiecks- und Rautenbildung und einem schnellem Kurzpassspiel mit geringen Ballkontaktzeiten den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen, um das gegnerische Team so aus der Verteidigung zu locken und um ein Verschieben zu erzwingen. Dieses schnelle Passspiel sorgt für ein hohes Tempo und fordert den Gegner nicht nur physisch, sondern auch mental, da es nur schwer möglich ist, Zugriff auf den Ball und den Gegner zu bekommen.

Wie gewohnt wurde den Teilnehmern in Cappeln (Referenten: Daniel Breher und Andreas Taske), in Lindern (Referenten: Bernd Horstmann und Rainer Moormann) und in Ramsloh (Referenten: Jörg Roth und Markus Schulte) die Trainingsanregungen Schritt für Schritt näher gebracht. Dabei standen verschiedene Übungen auf dem Programm. Da im Idealfall sich die Spieler so bewegen, dass der Spieler mit Ball ständig zwei Anspielstationen vor sich hat, mit denen er ein Dreieck bilden kann, wurde den Teilnehmern sehr schnell klar, dass es sich beim Tiki-Taka um einen anspruchsvollen Spielstil handelt. Die Übungen waren jedoch so ausgewählt, dass sie je nach physischer und mentaler Stärke der Spieler angepasst werden können.

Somit stießen die Trainingsanregungen durchweg auf ein positives Echo. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit dem gewohnten gemeinsamen Essen und einem Gedankenaustausch untereinander. Da das Förderkonzept in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen feiert, wird dieses Jubiläum mit einem Workshop in Eigenregie „gefeiert“. Dabei handelt es sich um eine ganztägige Veranstaltung, die sich unter anderem in einen theoretischen und praktischen Teil gliedert, bei der die Teilnehmer sich die Inhalte unter Anleitung erarbeiten und anschließend vortragen.Der Workshop findet am Samstag, 17. Juni, in Löningen statt. Einzelheiten werden in Kürze auf der Homepage (www.foerderkonzept-kreis-clp.de) veröffentlicht.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 18.04.2017 um 09:11 Uhr

Tischtennis - Kreisranglistenturnier in Cloppenburg

Für die Gruppensieger gibt es Sachpreise und Urkunden

Nachdem in der vergangenen Woche die Punktspielsaison mit vielen guten Platzierungen der Kreisvereine beendet wurde, steht am kommenden Freitag wieder das alljährliche Kreisranglistenturnier auf dem Plan. Gespielt wird in Siebenergruppen. Grundlage der Einteilung ist der QTTR-Wert vom 11.02.2017. Wie in den Vorjahren darf man in den Gruppen auf eine Vielzahl interessanter Partien hoffen. Neben dem Spaß am Tischtennis können die Akteure auch wertvolle TTR-Punkte für die kommende Saison sammeln. Das Turnier ist als gemischtes Turnier ausgeschrieben. Da in der kommenden Spielzeit noch mehr gemischte Mannschaften an den Start gehen werden, können die betroffenen Frauen schon mal Erfahrungen sammeln. Für die Gruppensieger gibt es Sachpreise und Urkunden. Die zwei Bestplatzierten der A-Gruppe qualifizieren sich für die Bezirksrangliste. Außerdem wird für den Verein, der die meisten Teilnehmer stellt, eine Getränkekiste gesponsert. Das Turnier wird vom Team des TTV Cloppenburg unter Leitung von Andreas Hippler organisiert. Auch für das leibliche Wohl der Aktiven und Zuschauer wird in gewohnter Manier gesorgt sein. Es beginnt am Freitag um 19 Uhr. Andreas Hippler nimmt noch bis Donnerstag 18 Uhr Nachmeldungen entgegen (annette.hippler@web.de).

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 18.04.2017 um 09:07 Uhr

Fußball - Ramsloher scheitern nur am Schlussmann des Nachbarvereins

Gast in Strücklingen spielbestimmend und im Erarbeiten von Chancen deutlich erfolgreicher

Fußball-Kreisligist SV Petersdorf hat auch am Karsamstag vergeblich versucht, sich freizuschwimmen: Stark ersatzgeschwächt setzte es für die Nordkreisler gegen den SC Sternbusch eine 1:2 (1:1)-Heimniederlage. Am Ostermontag war der SV Petersdorf beim Spitzenreiter in Molbergen im Einsatz. Die Partie endete 3:1 für den Tabellenführer. SV Strücklingen - BW Ramsloh 3:1 (1:0). Zwar war der Gast spielbestimmend und im Erarbeiten von Chancen deutlich erfolgreicher, das einzige Tor der ersten Hälfte erzielte jedoch Michael Kramer nach einem Konter für den SV Strücklingen (16.).

In Hälfte zwei konnte der SVS das Spiel offener gestalten, und da Eike Ter Veer die Blau-Weißen weiter zur Verzweiflung trieb, konnte Kramer schließlich erneut nach einem Konter auf 2:0 erhöhen (72.). Ein Eigentor von Lars Niehaus brachte dem gast zwar in der 90. Minute den Anschlusstreffer, in der Nachspielzeit musste er aber noch zwei Rückschläge hinnehmen: zunächst Timo Geesens Treffer zum 3:1 (90+3) und dann eine gelb-rote Karte (90+4).Tore: 1:0, 2:0 Kramer (16., 72.), 2:1 Niehaus (90., Eigentor), 3:1 Geesen (90+3).Sr.: Schwab (Ihrhove), Sr.-A.: Othman, Kuhl.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 15.04.2017 um 10:09 Uhr

Fußball - SV Molbergen gewinnt beim SV BW Ramsloh

Ramsloher konnten keinen Torerfolg verbuchen

Die Fußballer des SV Molbergen haben am Mittwochabend das Nachholspiel beim SV BW Ramsloh mit 2:0 (1:0) gewonnen und damit die Tabellenführung in der Kreisliga ausgebaut. Die Molberger, die mittlerweile seit 14 Spielen ungeschlagen sind, haben nun vier Punkte Vorsprung auf den FC Lastrup. Zu einem 2:0 (1:0)-Erfolg kam unterdessen der SV Molbergen im Spitzenspiel beim SV BW Ramsloh. Der zuvor neunmal in Folge ungeschlagen gebliebene Tabellen-Vierte aus Ramsloh hätte mit einem Sieg bis auf einen Punkt zum SVM aufschließen können, stattdessen beträgt der Rückstand nun sieben Punkte, bei allerdings zwei weniger absolvierten Partien. Die Gäste aus Molbergen hatten zunächst mehr vom Spiel und waren nach einer halben Stunde durch Johannes Bruns (30.) in Führung gegangen. Die Hausherren stemmten sich anschießend zwar gegen die drohende Niederlage, konnten aber selbst keinen Torerfolg verbuchen.

Als Michael Stjopkin (54.) dann kurz nach dem Seitenwechsel das 2:0 nachlegte, waren die Gäste vollends auf Kurs. Ramsloh blieb auch danach bemüht, allerdings fehlte den Hausherren weiter die nötige Durchschlagskraft, um der Partie nochmals eine Wende geben zu können.

Quelle: www.fuport.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 15.04.2017 um 10:01 Uhr

Fußball - Kreisliga - BW Ramsloh bindet Coach Kai Pankow

Ostermontag ist Derbyzeit in Strücklingen, zu Gast ist Blau Weiß Ramsloh

Das lange Osterwochenende ist nicht nur für Kinder eine spannende Sache, sondern auch für die Anhänger der Fußball-Kreisliga. Schließlich stehen prickelnde Partien auf dem Programm. Am Ostermontag empfängt der SV Molbergen den SV Petersdorf, während zeitgleich das Derby zwischen dem SV Strücklingen und BW Ramsloh steigt.

SV Strücklingen - BW Ramsloh. Die Macher von BW Ramsloh sind gerade dabei, die Weichen für die Zukunft zu stellen. Dabei setzt der Club in der Trainerpersonalie auf Kontinuität. „Ich habe um ein Jahr verlängert“, sagt BWR-Coach Kai Pankow im Gespräch mit der NWZ. Welches Gesicht die Mannschaft in der neuen Saison haben werde, vermochte Pankow noch nicht zu sagen. Gespräche laufen, alles Weitere werde sich zeigen, so der ehemalige Spieler von Hannover 96. Bei den Kaderplanungen stehe ihm mit Fußballobmann Peter Thoben ein wichtiger Mann zur Seite, der sehr umtriebig sei, so Pankow. Fakt ist, der junge Stürmer Jamie-Nicolai Greift wird den Club laut Pankow im Sommer verlassen. Doch von der Zukunft zurück in den knallharten Liga-Alltag: Dort warten auf die Pankow-Elf bis Saisonende anstrengende Spiele. Und die Mannschaft befindet sich zudem noch im Titelrennen.

Pankow weiß genau, warum der Titelkampf in diesem Jahr spannender ist als in den Vorjahren. „Es gibt keine Überfliegermannschaft. Die ersten vier Teams agieren allesamt auf Augenhöhe“, meint er. Bis auf den Langzeitverletzten Führungsspieler Michael Eilers hat Pankow alle Mann an Bord. Die Winterneuzugänge Bünyamin Yasin und Serkan Aydin haben sich indes gut eingefügt, so Pankow (Montag, 15 Uhr).

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 12.04.2017 um 08:42 Uhr

Fußball - Verfolger Ramsloh erwartet Top-Team

Heute Abend - Gefühlter Spitzenreiter gegen tatsächlichen Spitzenreiter

Ramsloh/Molbergen „Gefühlter Spitzenreiter gegen tatsächlichen Spitzenreiter“ könnte das Fußball-Kreisliga-Duell an diesem Mittwoch (19.30 Uhr) zwischen BW Ramsloh und dem Gast SV Molbergen lauten. Denn der Hausherr liegt zwar vier Punkte hinter Molbergen zurück, hat aber noch zwei Partien nachzuholen.

Kai Pankow, Trainer des Gastgebers, hat viel Respekt: „Ich habe den SV Molbergen in Bethen gesehen – für mich das spielstärkste Team der Liga. Das Hinspiel haben wir verdient 0:2 verloren.“ Pankow stehen vor dem Spitzenspiel 20 Akteure zur Verfügung. Wichtig sei, die Lockerheit beizubehalten. Zuletzt gegen den Drittletzten aus Sevelten kassierte die eigentlich stabile Abwehr drei Tore, Ramsloh gewann dennoch 4:3 in der Nachspielzeit.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 10.04.2017 um 17:42 Uhr

Fußball - Geh mit Paule auf Fußball-Suche und gewinne tolle Preise!

Zähle alle versteckten Fußbälle! - tolle Preise warten auf dich!

Versteckspielen macht immer Spaß, vor allem zu Ostern und deswegen haben sich PAULEs Freunde ein ganz besonderes Spiel für ihn ausgedacht: die große Fußball-Suche! Überall hier auf seiner Website haben sie ihre bunten Fußbälle versteckt. Hast du auch Adleraugen und gehst zusammen mit PAULE auf die große Fußball-Suche?

Die versteckten Bälle können überall sein: im Baumhaus, im Fußball-Lexikon, in PAULEs Tagebuch,... PAULEs Freunde haben sich ganz schön ins Zeug gelegt, um es ihm nicht so einfach zu machen. Schau auf jeder Seite nach, damit dir auch ja kein Ball entgeht und du wirklich das Versteck von jedem der sechs Freunde findest!

Tipp: Die Fußbälle sind bunt – du kannst sie also hoffentlich ganz leicht erkennen. Die normalen schwarz-weißen Bälle hier auf der Seite zählen nicht. Oben im Bild siehst du, wie die bunten Bälle aussehen. Den ersten hast du also schon – weiter gehts! Wenn du fertig bist mit deiner großen Suche, schicke die Anzahl der gezählten bunten Bälle bis einschließlich 23. April 2017 an Paule und gewinne mit etwas Glück diese tollen Preise.

Quelle: www.dfb.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 10.04.2017 um 10:06 Uhr

Fußball - Die Ramsloher waren die ersten 40 Minuten feldüberlegen

Schlechte zweite Halbzeit bringt die Blau Weißen fast um die Punkte

Das 3:3 des FC Lastrup am vergangenen Sonntag in Petersdorf ist aller Ehren wert, doch ihre Tabellenführung sind die Lastruper damit erst einmal los. Dies liegt nicht nur am Punktverlust der Lastruper, sondern auch am 3:0-Sieg des SV Molbergen beim FC Sedelsberg. Damit schoss sich der SVM auf Tabellenplatz eins. 

BW Ramsloh - Sportfreunde Sevelten 4:3 (3:1). Die Ramsloher waren die ersten 40 Minuten feldüberlegen. Folgerichtig sprangen dabei auch Tore für sie heraus. David Penchev besorgte die verdiente Führung (16., Seitfallzieher). In der 19. Minute war es Tobias Böhmann, dem das 2:0 gelang. Eine der weiteren Möglichkeiten nutzte Sezer Yenipinar zum 3:0 (35.). Der Sevelter Anschlusstreffer durch Matthias Steting fiel wie aus dem Nichts heraus (42., Kopfball).

Im zweiten Durchgang agierte Ramsloh verunsichert. Oliver Kämmerer (65.) und Fatih-Devrim Uzunhasanoglu (80.) schafften mit ihren Toren den Ausgleich. Doch dabei blieb es nicht. In der Nachspielzeit markierte Yenipinar den 4:3-Siegtreffer (90+2).

Tore: 1:0 Penchev (16.), 2:0 Böhmann (19.), 3:0 Yenipinar (35.), 3:1 Steting (42.), 3:2 Kämmerer (65.), 3:3 Uzunhasanoglu (80.), 4:3 Yenipinar (90+2).

Quelle: www.nwzonline.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 10.04.2017 um 09:52 Uhr

Tischtennis - Ramsloher mit Sieg gegen Meister in der 2. Bezirksklasse

Die beiden Nordkreis-Teams lieferten sich ein spannendes Duell ohne Sieger

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta SV Blau-Weiß Ramsloh – SV Molbergen III 9:6. Die Spielabsage der Vechtaraner nahm den Ramslohern zwar die letzten Hoffnungen auf den Meistertitel, nicht aber die Motivation, den Meister zu schlagen. Den Löwenanteil am Sieg hatten Frank Berssen und Ina Mut mit einer makellosen Bilanz im mittleren Paarkreuz. Oben mussten Anastasia Peris und Christian Kramer gegen Marcel Tabeling passen, hatten aber gegen Daniel Budde die Nase vorn. Den fehlenden Punkt holte Gunnar Evers in fünf Sätzen gegen Fabian Koopmann, nachdem er im vierten Durchgang einen Satzball erfolgreich abwehren konnte.

1.Kreisklasse Herren TTV Garrel-Beverbruch III – BV Neuscharrel 7:9. Euphorisiert vom Erfolg am Vortag legten der BV Neuscharrel am Samstag in Garrel gleich nach und verwiesen damit die Ramsloher Dritte auf den Relegationsplatz. Wieder bedurfte es eines grandiosen Endspurts mit einem 11:9 im fünften Satz des Schlussdoppels. STV Barßel III - SV Blau-Weiß Ramsloh III 8:8. Die beiden Nordkreis-Teams lieferten sich ein spannendes Duell ohne Sieger. Beste Einzelspieler waren der Barßeler Erwin Winter sowie die Ramsloher Ingo Wilkens und Ewgenija Thoben.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

 
Termine
1. Sparkassencup Vorr
2. Trainingsmodul JSG
3. Pfingstturnier für
4. OM-Cup
5. Workshop Förderkonz
6. BWR Cup 2017
7. BWR Cup 2017
8. BWR Cup 2017
9. Trainingsmodul JSG

Kalender

JSG Saterland

BWR-CUP


Vogelkästen


Trainer & Betreuer?


Spielpläne


Schnupper

Blau Weiße Infos

» 3.BWR Sommercup
» BWR-CUP-Facebook
» Werderfahrt
» Traineraktion BWR
» Hallenturnier Blau Weiß
» Spielbogen (Word)


Sponsorentafel
Sponsorentafel

LiveTickerDFB
 powered by SAME 7.09.14 © 2007 Satermedia.de Kontakt | Impressum | © 2006 - 2016 SV Blau-Weiß Ramsloh eV