SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.      
Erweiterte Suche  
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.
Laden Sie den Flash Player herunter, damit Sie den Player sehen können!
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V. Sportangebote    Der Verein    Fanecke  
seminare.fussballtraining
 
Redaktion

redaktionbwr@googlemail.com
» Info: Kommentarfunktion


Allgemein

» Nachrichten (Start)
» Nachrichtenarchiv
» Terminkalender
» Gästebuch
» Verhaltensregeln
» Suchen


Der Verein

» Vorstand
» Ansprechpartner
» Sportanlage
» Historie
» Eintrittserklärung
» Anfahrt (t-online)


Sportangebote

Fußball
» 1. Herren
» 2. Herren
» 3. Herren
» 1. Frauen
» A-Jugend
» B-Jugend
» C I-Jugend
» C II-Jugend
» D I-Jugend
» D II-Jugend
» E-Jugend
» F I-Jugend
» F II-Jugend
» G-Jugend
» B-Mädchen
» C I-Mädchen
» C II-Mädchen
» C III-Mädchen
» D-Mädchen
» E-Mädchen
» Schiedsrichter
» Alte Herren

Tischtennis
» TT-Herren I
» TT-Herren II
» TT-Herren III
» TT-Jugend
» TT-Damen

Einzelangebote
» Badminton
» Volleyball
» Basketball
» Kinderturnen
» Zumba Fitness


Denkanstoß


Vereinspartner
 


Webradio

Radio21_BWR

Statistik
Heute Gesamt
Bes.: 493 4083087
Aufr.: 1535 28985770

13 Besucher
(0 Mitglieder / 13 Gäste)

 
Nachrichten vom 26.05.2016 um 12:17 Uhr

Fußball - Trainingstipps - Passen wie Toni Kroos - Übungen für Champions

Und nur keine Panik: Cool bleiben beim Torschuss

Beim Wechsel-Passen spielst Du den Ball abwechselnd mit der Innenseite und dem Spann gegen die Wand. Du spielst immer direkt und übst beidfüßig. Fixiere den Fuß beim Spielen mit der Innenseite, indem Du die Fußspitze zum Schienbein hin anziehst. Beim Spielen mit dem Spann streckst Du die Fußspitze zum Boden.

Wenn Du deine Technik verbessern willst, kannst Du gar nicht genug Ballkontakte haben. Denn ein gutes Ballgefühl ist ohne Zweifel für jeden Kicker eine der wichtigsten Fähigkeiten. Manchmal ist das Training aber eher taktisch ausgerichtet, sodass der Ball ein bisschen zu kurz kommt. In der Rubrik Ballschule/Ballzauber findest Du jede Menge Ideen und Anregungen, auch alleine zu üben und zu trainieren. Im Video: Hier geht es zur Übung

Nur keine Panik - Cool bleiben beim Torschuss unter Alles lesen

Quelle: www.fußball.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 24.05.2016 um 09:20 Uhr

Fußball - VfL-Stenum Talente wachen in Hälfte zwei auf

SG Ramsloh/Strücklingen/Scharrel zehn Minuten unkonzentriert

Die C-Junioren des VfL Stenum marschieren in der Fußball-Bezirksliga weiter von Sieg zu Sieg. Gegen die SG Ramsloh/Strücklingen/Scharrel feierte die Mannschaft von Trainer Frank Radzanowski einen deutlichen 4:0 (0:0)-Heimerfolg.

Doch glücklich über die Leistung seiner Schützlinge gegen den Tabellenletzten war der VfL-Trainer in den ersten 35 Minuten ganz und gar nicht. „Mit der ersten Halbzeit war ich nicht zufrieden. Die Jungs gucken auf die Tabelle und denken sich: ,Das wird schon’. Es ist eine reine Kopfsache“, erklärte Radzanowski. Dementsprechend energisch fiel auch die Halbzeitansprache aus. Danach wachten die VfL-Talente auf und ließen die Saterländer nicht mehr ins Spiel kommen. Marcel Rüdebusch (39. Minute), Elias Mihailidis (41. und 47.) und Paul Seipelt (43.) machten innerhalb von acht Minuten den Sack zu.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 24.05.2016 um 07:46 Uhr

Tischtennis - Kreisranglistenturnier in Cloppenburg

In Cloppenburg setzten sich in fast allen Klassen die Favoriten durch

Beim Kreisranglistenturnier in Cloppenburg setzten sich in fast allen Klassen die Favoriten durch. Hochklassige und spannende Spiele gab es vor allem in der Klasse der männlichen Jugend. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl musste in zwei Gruppen eine Vorrunde gespielt werden. Am Ende stand mit dem für Molbergen spielende Essener Nils Fehrlage der große Favorit ganz oben auf dem Treppchen. Etwas überraschend konnte sein Bruder Julius die spielstarken Barßeler Ngoc-Son Raming sowie Kevin und Tim Rojk in sehendwerten Auftritten erfolgreich in Schach halten. Trotz seines Sieges gegen den zweitplatzierten Leon Ortmann ( SV Molbergen ) musste er sich mit dem hervorragenden dritten Platz zufrieden geben. Bei der weiblichen Jugend verteidigten die Molbergerinnen Pia Kayser und Nicole Siemens ihren Spitzenplatz vor den Ramsloherinnen Anna Deeken und Maleen Henken.

Auch bei den B-Schülern war das Teilnehmerfeld für eine Gruppe zu groß. Deshalb wurde auch hier eine Endrunde der drei Erstplatzierten gespielt. Der Essener Raul-Viorel Damian dominierte das Turnier überraschend knapp vor dem Petersdorfer John Dwerlkotte und Nicolas König vom SV Höltinghausen. Bei den Schülerinnen B hatten Leni Deeken und Xenia Gisbrecht vom SV Blau-Weiß Ramsloh die Nase vorn. Die Molbergerin Leonie Derjue sicherte sich vor Emma Westerkamp aus Höltinghausen den dritten Platz.

Enttäuschend waren die Teilnehmerzahlen am Sonntag bei den Schülerinnen und Schülern A. Ngoc-Son Raming (STV Barßel ) und der Cloppenburger Lokalmatador Moritz Koopmeiners lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, das der Barßeler trotz seiner Niederlage gegen Koopmeiners mit dem besseren Satzverhältnis für sich entscheiden konnte. Dritter wurde der Molberger Hannes Busse vor Jesko Koopmann ( SV Höltinghausen). Im großen Feld der A-Schüler bis 1000 TTR-Punkte siegte Justin de Buhr aus Elisabethfehn. Maret Abeln entschied die Schülerinnen A-Konkurrenz vor der Cloppenburgerin Sarah Gabriel und ihrer Molberger Vereinskameradin Christina Kayser.

Die zwei Erstplatzierten der einzelnen Klassen haben sich für die Bezirksvorrangliste am 4./5.Juni in Spelle qualifiziert. Das Turnier wurde vom TTV Cloppenburg hervorragend organisiert und verlief absolut problemlos.

Bilder Jungen unter Alles lesen:

Quelle: Wilhelm Berssen

Alles lesen
Kommentare: 1
Druckansicht

Nachrichten vom 23.05.2016 um 09:13 Uhr

Fußball - SC Sternbusch katapultiert sich ans rettende Ufer

Cloppenburg gewinnt dank guter zweiten Hälfte in Ramsloh

In der Fußball-Kreisliga hat sich der SC Sternbusch an das rettende Ufer katapultiert. Der Cloppenburger Stadtteilclub besiegte am Sonntag daheim den VfL Löningen 3:1 (1:0). Dadurch purzelte der VfL auf den zweitletzten Platz, während der SCS mit drei Punkten Vorsprung als Drittletzter ins Saisonfinale geht.

BW Ramsloh - BV Cloppenburg U-23 1:5 (1:1). Die Ramsloher gingen nach vier Minuten durch Faris-Orhan Giebert in Führung. Sie erarbeiteten sich auch weitere Möglichkeiten, allerdings zeigte sich dabei Cloppenburgs Schlussmann auf dem Posten. In der 18. Minute markierte Philipp Hermes den Ausgleich (18.). In der zweiten Halbzeit machten die konzentriert aufspielenden BVCer den Deckel drauf.

Tore: 1:0 Giebert (4.), 1:1 Hermes (18.), 1:2 Schumacher (46.), 1:3 Abramczyk (58.), 1:4 Schlarmann (80.), 1:5 Boungou (87.). Schiedsrichter: Timo Loger (Rajen). Sr.-A.: Mohamad, Kretmer.

SC Sternbusch - VfL Löningen 3:1 (1:0). Die Gäste versuchten mit langen Bällen ihr Glück, erspielten sich dadurch aber keine nennenswerten Vorteile. Der SCS hatte mehr vom Spiel. Folgerichtig gelang Mirco Hell die frühe Führung per Foulelfmeter (7.). Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Sternbuscher allerdings den Faden verloren.

Weiter unter Alles lesen:

Quelle: www.nwzonline.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 21.05.2016 um 09:34 Uhr

Fußball - Junior-Coach im Kreis Cloppenburg mit Übernachtung

Junior-Coach-Ausbildung findet in der Sportschule Lastrup statt

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) bietet interessierten Fußballerinnen und Fußballern in der Region Cloppenburg die Möglichkeit eine sogenannte Junior-Coach-Ausbildung zu durchlaufen. Die Ausbildung richtet sich an 14 bis 18-Jährige Mädchen und Jungen, die idealerweise bereits Erfahrungen als Fußball-Spieler-/innen und/oder Übungsleiter-/innen gesammelt haben. Fußballerische Fertigkeiten werden hierbei nicht vorausgesetzt, sind allerdings wünschenswert. Die Teilnehmer-/innen werden darauf vorbereitet im Anschluss an die Ausbildung Verantwortung im außerunterrichtlichen Schulsport und/oder im Verein – speziell in der Sportart Fußball – zu übernehmen. Die Veranstaltung findet erstmals im Kreis Cloppenburg statt und wird in der Sportschule Lastrup durchgeführt. Lehrgangszeitraum ist der 02. – 05.09.2016 (mit Übernachtung in der Sportschule). Die Lehrgangsgebühr beträgt aufgrund der Übernachtungskosten 50,- € Anmeldung:Junior-Coach, Info:Junior-Coach

Quelle: www.junior-coach.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 20.05.2016 um 09:05 Uhr

Fußball - Überzahlsituation schaff und nutzen - Verschiedene Torwarttechniken

Workshop mit Hannover 96 - kleines Jubiläum Kooperation jährt sich zum 5. Mal

Wir freuen uns darauf auch in diesem Jahr wieder einen Workshop anbieten zu können. Wir können sogar ein kleines Jubiläum feiern. Die Kooperation zwischen dem Förderkonzept des NFV Kreis Cloppenburg und Hannover 96 jährt sich zum 5. Mal. Für beide Seiten hat sich die Zusammenarbeit als positiv erwiesen und soll auch zukünftig fortgesetzt werden. Der inzwischen schon traditionelle Workshop mit Hannover 96 findet, wie bereits angekündigt, am Dienstag, dem 07.06.2016, ab 18.00 Uhr, in der Sportschule Lastrup statt.

Auch diesmal sind zunächst wieder ein Praxisteil und ein Theorieteil vorgesehen. Der Praxisteil wird allerdings diesmal in Form einer Doppelveranstaltung durchgeführt. Um 18.00 Uhr beginnt ein Demonstrationstraining für Torhüter der Altersklassen C-/B-/A-Junioren. Für die Demonstration der verschiedenen Torwarttechniken sind Torhüter der einzelnen Altersklassen aus Vereinen des NFV Kreis Cloppenburg eingeladen. Durchgeführt werden die Trainingsanregungen vom ehemaligen Bundesligatorhüter und heutigem Torwartkoordinator von Hannover 96, Pascal Borel. Dabei soll u.a. herausgestellt werden, wie wichtig es ist, seine Nr.1 spielbezogen zu trainieren.

Im Anschluss an das Torwarttraining werden Trainingsvarianten für die Altersklassen der D-/C-Junioren vom U-15-Trainer von Hannover 96, Sven Thur, vorgestellt. Auch hier werden Spieler aus verschiedenen Vereinen des NFV Kreis Cloppenburg die Demogruppe stellen. Der Schwerpunkt der Trainingsanregungen soll dabei auf Trainingsvarianten zum erfolgreichen 1 gegen 1; Überzahlsituation schaff und nutzen“ beziehen. Nicht nur im höherklassigen Fußball stellt dieses die Grundlage für ein erfolgreiches Spiel, sondern auch im Kinder- und Jugendfußball ist ein erfolgreiches 1:1 nach wie vor das „A und O“ des Fußballspieles. Im Rahmen der Trainingsvarianten soll dann aber vor allem auch auf die sich daraus bieten Möglichkeiten eingegangen werden.

Nach einem gemeinsamen Abendessen werden im sich anschließenden theoretischen Teil die im praktischen Teil gezeigten Trainingsanregungen erörtert und erläutert. Die Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit Fragen an die Referenten zu stellen bzw. entsprechende Thematiken zu diskutieren. Zum Ende der Veranstaltung (ca. 21.45 Uhr) erhalten die Teilnehmer Unterlagen zum Thema Torhütertraining und Training mit D-/C-Junioren sowie eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt. Anmeldungen zum Workshop sind bis zum 31.05.2016 telefonisch, per E-Mail, online auf der Homepage des Förderkonzeptes unter www.foerderkonzeptkreis-clp.de beim jeweiligen Vereinsjugendmann-/frau oder beim Koordinator des Förderkonzeptes, Joachim Hochartz, Tel.: 04473/2461 oder 929660 bzw. @ joachim.hochartz@ewetel.net möglich.

Quelle: Joachim Hochartz

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 20.05.2016 um 08:55 Uhr

Fußball - Kellerduell elektrisiert Kreisligisten

Der vorletzte Platz ist der erste Abstiegsrang

Im Keller ist es ja meist eher dunkel und ungemütlich. Der Keller kann aber auch zur großen Bühne werden, auf die alle Scheinwerfer gerichtet sind. Zumindest im Tabellenkeller kommt das nicht selten vor, und am vorletzten Spieltag der Fußball-Kreisliga ist das auf jeden Fall so: Da Meisterschaft und Vize-Titel längst vergeben sind, wird das Kellerduell zur Toppartie. Wenn sich der Vorletzte SC Sternbusch und der Drittletzte VfL Löningen am Sonntag duellieren, dürfte das Spiel nicht nur die Anhänger beider Vereine, sondern alle an der Cloppenburger Kreisliga interessierten Fußball-Anhänger elektrisieren.

BW Ramsloh - BV Cloppenburg U-23. Der Vierte erwartet den Vizemeister. Und die Blau-Weißen dürften noch einmal Gas geben. Schließlich könnten sie dank einer hervorragenden Rückrunde noch Rang drei in der Abschlusstabelle erobern. Sonntag, 15 Uhr

Quelle: www.nwzonline.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 18.05.2016 um 15:46 Uhr

Schiedsrichter - Wichtigste Person auf dem Feld

Neue Gesichter im Vorstand der Schiedsrichtervereinigung Nord 

„Wir haben 25 neue, hier im Nordkreis ausgebildete Schiedsrichter“, freute sich der Vorsitzende der Schiedsrichtervereinigung Nord des Landkreises Cloppenburg, Heiko Kühter, auf der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des SV Mehrenkamp. Sein besonderer Gruß galt zu Beginn den Neulingen sowie den Vertretern des Kreisschiedsrichterausschusses Josef Laudenbach (BV Bühren) und Christian Scheper (SV Emstek), unter dessen Leitung die Schiedsrichterausbildung erfolgte. Kühter dankte in seinem Jahresbericht den Schiedsrichtern für ihre engagierten Einsätze auf dem Fußballfeld. Als Mann oder Frau in Schwarz sei man die wichtigste Person auf dem Feld, denn ohne Schiedsrichter gibt es keine Fußballspiele. Kühter versicherte den Schiedsrichtern, dass man seitens des Vorstandes auf ihrer Seite stehe und bei irgendwelchen Problemen immer Zeit für sie habe. Er riet zudem, die angebotenen Weiterbildungsangebote zu nutzen und sich durch Training auch körperlich fit zu halten, um immer auf Ballhöhe sein zu können.

Das traditionell im Herbst durchgeführte Winterfest in der Gaststätte Dockemeyer in Ramsloh gehöre nach wie vor zu den Höhepunkten der Schiedsrichtervereinigung. Im Mittelpunkt standen die Ehrungen von langjährigen aktiven Schiedsrichtern. Geehrt wurden für 40 Jahre: Günther Bohlsen (BV Neuscharrel) und Theo Schlangen (SV Scharrel); für 25 Jahre: Josef Szczepanski (SV Marka Ellerbrock) und Stefan Preut (SV Hansa Friesoythe); für 20 Jahre: Frank Willenborg (SV Gehlenberg/Neuvrees); für 15 Jahre: Hanswilhelm Kreuzkam (Viktoria Elisabethfehn) und Daniel Timmer (SV Mehrenkamp); für 10 Jahre: Juri Garcakov (SV Strücklingen), Hubert Koopmann (VFL Markhausen) und Norbert Stoff (SV Altenoythe).

Für das im Vorjahr in Bethen von der Schiedsrichtervereinigung Nord verlorene Fußballspiel gegen die Kollegen aus dem Südkreis kündigte Küther in wenigen Wochen beim Spiel auf dem Sportplatz in Bösel Revanche an. Bei den anstehenden Wahlen kandidierten Kassenwartin Sarah Willms (FC Sedelsberg) und Schriftführer Alexander Robbers (SV Hansa Friesoythe) nicht erneut. Gewählt wurden: 1. Vorsitzender: Heiko Kühter (SV Mehrenkamp), 2. Vorsitzender: Ingo Eikelmann (Viktoria Elisabethfehn), 3. Vorsitzender: Rainer Oltmann (SV Bösel), Schriftführerin: Lena Schulte (BW Ramsloh), Kassenwart: Josef Hanneken (SV Altenoythe) und Jungschiedsrichterbetreuer sowie Beisitzer Sebastian Lampe (SC Kampe/Kamperfehn).

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 18.05.2016 um 14:34 Uhr

Fußball - SV Harkebrügge gewinnt Duell beim SV BW Ramsloh

Neuer Schwung in der zweiten Halbzeit reicht nicht gegen Harkebrügge

In der Kreisliga konnte am Freitagabend der SV Harkebrügge das Topspiel beim SV BW Ramsloh mit 3:1 (2:0) gewinnen. Damit verteidigte Harkebrügge den 3. Platz und hat nun einen Vorsprung von vier Punkten auf die Ramsloher. Im zweiten Freitagsspiel konnte der BV Essen II ein 1:1 (1:0)-Unentschieden beim SV Cappeln erringen. Die Gäste aus Essen hätten allerdings auch alle drei Punkte mitnehmen können, zumal Cappeln erst in der Schlussphase der Ausgleichstreffer gelang. Dennoch reichte Essen der Punkt, um den Klassenerhalt auch praktisch perfekt zu machen.

Die Essener waren besser ins Spiel gekommen, und hatten die erste Halbzeit weitgehend bestimmt. Folgerichtig sorgte Florian Engelberg (29.) nach einer halben Stunde für den Führungstreffer der Gäste per verwandelten Handelfmeter.Essen hatte auch anschließend mehr vom Spiel, versäumte allerdings einen zweiten Treffer nachzulegen. So blieb Cappeln im Spiel und hielt die Partie bis zum Schlusspfiff spannend. In der 85. Minute bestrafte Alexander Döpke schließlich die fahrlässige Chancenverwertung Essens und erzielte den 1:1-Ausgleich und zugleich Endstand.

Ramsloh – Harkebrügge 1:3 (0:2) Die Gäste aus Harkebrügge erwischten den besseren Start und gingen nach gerade einmal vier Minuten durch Piotr Dziuba in Führung. Noch vor der Pause konnten die Gäste nachlegen. So war es in der 38. Minute erneut Piotr Dziuba, der sich auch für das 2:0 verantwortlich zeichnete.

Nach dem Seitenwechsel kam Ramsloh dann mit neuem Schwung aus der Kabine, und erwischte diesmal den besseren Start. In der 51. Minute waren die Hausherren schließlich zurück im Spiel, als Marcel Henken der 1:2-Anschlusstreffer gelang.Anschließend blieb es bis in die Nachspielzeit hinein spannend. Erst in der fünften Minute der Nachspielzeit machte Lukas Miklasinski (90.+5) den Auswärtssieg Harkebrügges schließlich perfekt und traf zum 3:1-Endstand.

Weiter unter Alles lesen:

Quelle: www.fuport.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 13.05.2016 um 13:22 Uhr

Fußball - Ramsloh spielt Heute gegen Harkebrügge

SV Thüle nimmt Meisterpokal in Empfang

Am kommenden Pfingstwochenende gehen in der Kreisliga gleich fünf Nachholspiele über die Bühne. Zweimal erfolgt der Anpfiff am Freitag und dreimal am Samstag. Dann präsentiert sich der seit dem letzten Wochenende feststehende Meister vom SV Thüle letztmals in dieser Saison vor eigenem Publikum. Zu Gast wird der SV Petersdorf sein. Am Tabellenende ist für das Schlusslicht vom SV Gehlenberg-Neuvrees der Abstieg wohl nicht mehr zu verhindern, auch wenn noch minimale theoretische Chancen bestehen. Sollte Gehlenberg-Neuvrees am Samstag das Nachholspiel beim FC Lastrup nicht gewinnen, wäre der Abstieg fix.

In den vergangenen Wochen verpasste Gehlenberg-Neuvrees die nötigen Punkte zu holen, und konnte lediglich einen Punkt aus den letzten sechs Spielen ergattern. Im letzten Spiel vor zwei Wochen musste das Schlusslicht eine 1:2-Niederlage beim SV Harkebrügge einstecken. Für den FC Lastrup geht’s dagegen um nichts mehr. Dennoch dürften die Sommer-Schützlinge nach zuletzt drei Niederlagen gerade vor eigenem Anhang nochmals einen Sieg anstreben. Der letzte Heimauftritt am letzten Freitag war gegen den SV BW Ramsloh mit 2:3 verloren gegangen. (Lastrup – Gehlenberg-Neuvrees, Sa. 13:30 Uhr).

Ramsloh – Harkebrügge (Fr. 19:30 Uhr) Der SV BW Ramsloh und SV Harkebrügge stehen sich am Freitagabend zum Entscheidungsspiel um den 3. Platz gegenüber. Ramsloh kann zwar noch Platz 2 erreichen, muss selbst aber alle drei verbleibenden Partien gewinnen und auf Patzer der U23 des BV Cloppenburg hoffen.

Aktuell ist Harkebrügge Dritter, mit einem Punkt, aber auch einem Spiel mehr, als die Ramsloher. Die konnten acht der letzten neun Spiele gewinnen, und mussten lediglich beim SV Thüle vor zwei Wochen eine Niederlage einstecken (1:3).

Die Gäste aus Harkebrügge konnte derweil nur eins der letzten drei Spiele gewinnen. Am vergangenen Wochenende setzte es eine 0:3-Niederlage gegen den SV Thüle. Eine Woche zuvor hatte Harkebrügge daheim gegen den SV Gehlenberg-Neuvrees gewonnen (2:1).

Weiter unter Alles lesen:

Quelle: www.fuport.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 12.05.2016 um 16:34 Uhr

Verein - Bekanntmachung BWR-Saison-Abschlussfeier

Alle Abteilungen sind herzlich eingeladen



Am Samstag, den 04.06.2016 ab 18:00 Uhr findet die diesjährige Saison-Abschlussfeier statt. Wir, der Vorstand des BWR, würden uns über eine rege Teilnahme freuen. Alle Abteilungen sind herzlich eingeladen. Für reichlich „kühles Blondes“ und „heißes vom Grill“ ist selbstverständlich gesorgt. Der Abend ist grundsätzlich kostenlos, allerdings wird auch in diesem Jahr der ein- oder andere „Spenden-Hut“ die Runde machen, damit der Abend uns nicht gänzlich in den Ruin reißt.

Quelle: Michael Eilers

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 12.05.2016 um 16:32 Uhr

Fußball - SG Friedrichsfehn/Petersfehn qualifiziert sich für Endrunde   des Werder Cups

D-Junioren nutzen Heimvorteil bestens aus

Mit starken Auftritten haben sich die D-Junioren-Fußballer der SG Friedrichsfehn/Petersfehn für die Endrunde des Werder Cups qualifiziert. Auf der heimischen Sportanlage in Friedrichsfehn gewannen die Ammerländer am Sonnabend das Vorrundenturnier im Modus jeder gegen jeden gegen den SVE Wiefelstede, die JSG Lastrup und BW Ramsloh mit sieben Punkten und 4:0 Toren.

Damit qualifizierte sich die Mannschaft um das Trainerduo Andreas Janßen und Kai Ötken für das Endrundeturnier, das am 18. Juni auf dem Trainingsgelände des SV Werder Bremen ausgetragen wird. Gespielt wird dann um einen Wanderpokal. Ein dickes Lob sprachen die Organisatoren allen Helfern, Eltern, Schiedsrichtern und Mannschaften aus, die das Turnier zu einem vollen Erfolg werden ließen.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 11.05.2016 um 12:11 Uhr

Badminton - Badminton-Übungen zum Aufwärmen

Unter Alles lesen findet ihr die Übungen

Einer der wichtigsten Bestandteile einer Trainingseinheit ist das Aufwärmen. Gerade im Badminton mit seinen schnellen und wechselnden Bewegungsabfolgen ist die Muskulatur und der Stabilisationsapparat einer hohen Belastung ausgesetzt. Daher ist es zu empfehlen, den Körper vor dem Training aufzuwärmen. Im Erwachsenenbereich wird in der Regel mit einem badmintonspezifischen Warmlaufen begonnen. Dieses kann leichte Sidesteps, Armrotationen und andere Schrittfolgen enthalten. Im Schüler und Jugendbereich kann dieses Warmlaufen durch einfache Aufwärmspiele ergänzt werden. Bei der Auswahl der Aufwärmspiele sollte immer darauf geachtet werden, dass auch die badmintonspezifischen Bereiche mit aufgewärmt werden. Auf dieser Seite haben wir eine kleine Auswahl an Spielen zusammen gestellt, die neben den Beinen auch die Oberkörper und Armmuskulatur erwärmt.

Übungen unter alles lesen:

Quelle: www.badminton-technik.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 09.05.2016 um 14:35 Uhr

Fußball - VfL Löningen unterliegt Bösel

Blau Weiß Ramsloh gewinnt in Lastrup mit 3:2

In der Fußball-Kreisliga hat der VfL Löningen bereits am Freitagabend sein Heimspiel gegen den SV Bösel 1:3 (1:1) verloren. Derweil gewann BW Ramsloh in Lastrup 3:2 (2:2).

VfL Löningen - SV Bösel 1:3 (1:1). Nach einigen guten Spielen zuvor leistete sich der VfL Löningen diesmal einen Ausrutscher im Kampf um den Klassenerhalt. Der VfL Löningen fand nicht ins Spiel. Zudem profitierten die Gäste von den vielen individuellen Fehlern des VfL. Dabei hatte Pascal Möller nach dem zwischenzeitlichen Böseler Führungstreffer durch Matthias Elsen (8.) noch ausgleichen können (38.). Doch nach dem Seitenwechsel machten die Böseler in Person von Tim Bruns (68.) und Anatoli Root (72.) alles klar.

Tore: 0:1 Elsen (8.), 1:1 Möller (38.), 1:2 Bruns (68.), 1:3 Root (72.).Schiedsrichter: Bernd Christmann (Surwold).Sr.-A.: Reckmann, Fuhler.

FC Lastrup - BW Ramsloh 2:3 (2:2). Die Zuschauer bekamen kein gutes Spiel zu Gesicht. Obwohl die Lastruper personell auf dem Zahnfleisch gingen, hielten sie gut mit. Dennoch gerieten sie nach 23 Minuten in Rückstand. Artur Getz hatte die Saterländer in Führung geschossen. In der 29. Minute gelang Marius Koopmann der Ausgleich. Kurz vor der Pause war Leben in der Bude. Zuerst erzielte Faris Giebert die erneute Führung für Ramsloh (39.). Im Gegenzug markierte Thomas Rolfes das 2:2 (40.).

Drei Minuten später besaß der FCL die Riesenchance, in Führung zu gehen. Doch Heitmann konnte den BWR-Torhüter nicht überwinden. In der zweiten Halbzeit gab es kaum noch Aufreger. In der 85. Minute vergab Rolfes eine Konterchance. Dann waren die Gäste am Zug. Eine verunglückte Flanke von Ilja Geiger fand den Weg ins Lastruper Tor (90.).

Tore: 0:1 Getz (23.), 1:1 Koopmann (29.), 1:2 Giebert (39.), 2:2 Rolfes (40.), 2:3 Geiger (90.). Schiedsrichter: Olaf Quandt (Falkenberg).Sr.-A.: Müller, Högemann.

Quelle: www.nwzonline.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 07.05.2016 um 09:38 Uhr

Fußball - Junioren kicken beim Werder Cup

Fünf Mannschaften kämpfen um die Qualifikation für das Endrundenturnier

Die D-Junioren-Fußballer der SG Friedrichsfehn/Petersfehn richten an diesem Sonnabend von 11 bis 15 Uhr eines der fünf Vorrundenturniere des „Werder Cup 2016“ aus. Auf der Sportanlage in Friedrichsfehn kämpfen dann fünf Mannschaften um die Qualifikation für das Endrundenturnier, das am 18. Juni beim Weserstadion ausgetragen wird. Neben der SG sind der SVE Wiefelstede, der TuS Varel, BW Ramsloh und die JSG Last./Kne./Hemmelte dabei.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

 
Termine
1. BWR-Cup Freitag
2. BWR-Cup Samstag
3. BWR-Cup Sonntag

Kalender

BWR-Cup


Anmeldung

Trainer & Betreuer?


Blau Weiße Infos

» 3.BWR Sommercup
» BWR-CUP-Facebook
» Werderfahrt
» Traineraktion BWR
» Hallenturnier Blau Weiß
» Spielbogen (Word)


BB BWR sucht

Spielpläne

 

Sponsorentafel
Sponsorentafel

seminare.fussballtraining
 powered by SAME 7.09.14 © 2007 Satermedia.de Kontakt | Impressum | © 2006 - 2016 SV Blau-Weiß Ramsloh eV