SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.      
Erweiterte Suche  
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.
Laden Sie den Flash Player herunter, damit Sie den Player sehen können!
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V. Sportangebote    Der Verein    Fanecke  
LiveTickerDFB
 
Homepage

bwrhomepage@gmx.de
» Info: Kommentarfunktion


Allgemein

» Nachrichten (Start)
» Nachrichtenarchiv
» Terminkalender
» Gästebuch
» Verhaltensregeln
» Suchen


Der Verein

» Vorstand
» Ansprechpartner
» JSG Saterland
» Sportanlage
» Historie
» Eintrittserklärung
» Datenschutz
» Anfahrt (t-online)


Sportangebote

Fußball 18/19

» Herren
» Frauen
» JSG A-D
» JSG Bmä-Dmä
» BWR E-G

Tischtennis

» TT-18/19

Basketball

» BB-18/19

Badminton

» BM-18/19

Volleyball

» VB-18/19

Zumba

» ZB-18/19

Schiedsrichter

» SR-18/19

altFußball
» 1. Herren
» 2. Herren
» 3. Herren
» 2. Damen
» A-Jugend
» B-Jugend
» C I-Jugend
» C II-Jugend
» D I-Jugend
» D II-Jugend
» D III-Jugend
» E I-Jugend
» E II-Jugend
» F I-Jugend
» G-Jugend
» B-Mädchen
» C I-Mädchen
» C II-Mädchen
» D-Mädchen
» E-Mädchen
» Schiedsrichter
» Alte Herren

altTischtennis
» TT-Herren I
» TT-Herren II
» TT-Herren III
» TT-Jugend
» TT-Damen

altBadminton
» 1.Mannschaft
» Freizeit
» Jugend
» Schüler

altEinzelangebote
» Basketball
» Zumba Fitness


Spielpläne


Statistik
Heute Gesamt
Bes.: 612 5507795
Aufr.: 1307 31571171

36 Besucher
(0 Mitglieder / 36 Gäste)

SponsorenJSG


 
Nachrichten vom 12.02.2019 um 09:39 Uhr

Hallenfußball - Hausherren holen sich souverän den Titel

JSG Saterland überzeugete beim Halbfinale und in den Gruppenspielen deutlich

Die JSG Lindern/Vrees ist Hallenkreismeister der B-Jugend. Das Endrundenturnier in der eigenen Halle gewann das Team durch einen 4:0-Finalsieg gegen die JSG Saterland. Dritter wurde der SV Bösel nach einem 2:0 im Neunmeterschießen gegen den SV Molbergen.

Rund 200 Zuschauer verfolgten bereits in der Vorrunde spannende Duelle. Die Gastgeber gaben sich in Gruppe A bis auf ein 3:3 gegen den späteren Gruppenzweiten SV Molbergen keine Blöße. In Gruppe B musste sich Saterland nur den Böselern mit 1:2 geschlagen geben, die aber ihrerseits in den weiteren Gruppenspielen nicht über Unentschieden mehr hinauskamen. Im Halbfinale setzte sich die JSG Lindern/Vrees erst im Neunmeterschießen gegen Bösel durch, während Saterland gegen Molbergen mit 4:1 den Finaleinzug schnell klar machte. Im Endspiel machten die Hausherren keine Gefangenen. Jan Jakobi, Hannes Suhle, Jan Jakobi und Stephan Menken schossen die Tore, während Keeper Matthias Fischer mit einigen Paraden seinen eigenen Kasten sauber hielt.Mit dem Sieg nimmt Lindern/Vrees auch an der Endrunde für Bezirksmannschaften auf Kreisebene am Freitag, 22. Februar, teil.

Gruppe A: JSG Lindern/Vrees - JSG Cloppenburg-Süd II 2:0, JSG Emstek/Höltinghausen II - SV Molbergen 0:4, Lindern/Vrees - Emstek/Höltinghausen II 6:0, Molbergen - Cloppenburg-Süd II 2:0, Cloppenburg-Süd II - Emstek/ Höltinghausen II 4:0, Molbergen - Lindern/Vrees 3:3. 1. JSG Lindern/Vrees (11:3 Tore, 7 Punkte); 2. SV Molbergen (9:3, 7); 3. JSG Cloppenburg-Süd II (4:4, 3); 4. JSG Emstek/Höltinghausen II (0:14, 0)

Gruppe B: SV Bethen - VfL Löningen 2:1, SV Bösel - JSG Saterland 2:1, Bethen - Bösel 1:1, Saterland - Löningen 4:0, Löningen - Bösel 2:2, Saterland - Bethen 4:1. 1. JSG Saterland (9:3, 6), 2. SV Bösel (5:4, 5), 3: SV Bethen (4:6, 4), 4. VfL Löningen (3:8, 1).

Halbfinale: JSG Lindern/Vrees - SV Bösel 5:3 nach Neunmeterschießen; JSG Saterland - SV Molbergen 4:1. Spiel um Platz 3: SV Bösel - SV Molbergen 2:0 nach Neunmeterschießen. Finale: JSG Lindern/Vrees - JSG Saterland 4:0.

JSG Lindern/Vrees: Matthias Fischer - Philip Benken (1), Daniel Büter, Linus Gerdes, Jan Jakobi (1), Antonius Kleene, Stephan Menke (1), Maximilian Peters, Hannes Suhle (1), Franz Wynant. Trainer: Patrick Hochartz.

JSG Saterland: Marcel Scheper - Luis Mohau Brinkmann, Nils Koppelkamm, Drinis Hoti, Sami Samo, Tobias Deeken, Lorenz Wessel, Lukas Fortmann, Jannik Sondag, Arif Özsimsek, Ole Koppelkamm, Erik Buxmann, Pascal Rauert. Trainer: Timo Geesen, Henning Fuhler, Adrian Witten.

Schiedsrichter: Heinrich Gerdes, Lennard Gerdes (beide BV Varrelbusch).Turnierleitung: Hermann Behrens.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.02.2019 um 09:04 Uhr

Fussball -BW Ramsloh holt Dennis Voskuhl

 Verstärkung für die Offensive

 

Dennis Voskuhl von BW Dörpen wechselt zum Fußball-Bezirksligisten BW Ramsloh. Dies gab Ramslohs Vorstandsmitglied Thomas Claaßen am Wochenende bekannt.

„Dennis ist ein gelernter Stürmer und soll unsere Offensive verstärken“, sagte Claaßen. Aufsteiger Ramsloh belegt in der Bezirksliga den sechsten Tabellenplatz.

 

Quelle: nwzonline

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.02.2019 um 08:12 Uhr

Fussball - Freundschaftsspiel gegen Regionalligisten

Ramsloh testet Regionalligisten

 

Am kommenden Sonntag testet BW Ramsloh (Herren Bezirksliga) den SSV Jeddeloh I (Regionalliga Nord).

Das Freundschaftsspiel findet um 14:30 Uhr in Jeddeloh statt. Die Mannschaft freut sich auf viele Ramsloher Zuschauer und Fans.  

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.02.2019 um 07:15 Uhr

Tischtennis - Dritte gewinnt deutlich gegen Barßel

Bester Einzelspieler war Thomas Stammermann

3. Kreisklasse: BV Neuscharrel II - TTV Cloppenburg IV 5:8. Annelene Sandmann gewann drei Einzel und ein Doppel, wurde aber von ihren Mannschaftskollegen ziemlich in Stich gelassen. Bei den Gästen glänzte der junge Eric Klaus mit insgesamt drei Einzelsiegen.

BW Ramsloh IV - STV Barßel IV 8:3. Mit nur drei Akteuren angereist, mussten die Gäste aus Barßel in Ramsloh chancenlos passen. Bester Einzelspieler war Thomas Stammermann mit makelloser Einzelbilanz.

STV Barßel IV - BV Neuscharrel II 8:5. Gegen Neuscharrel gelang dem Gastgeber mit nur drei Spielern ein knapper Sieg. Matchwinner war der ungeschlagene Jannes Imholte.

Viktoria Elisabethfehn - TTV Garrel-Beverbruch V 8:1. Auf dem Weg in höhere Tabellenregionen verbuchte die Viktoria gegen den TTV einen ungefährdeten Sieg. Nach dem Sieg im Doppel von Maximilian Kühling/Markus Schmiemann hatten die Gäste ihr Pulver bereits verschossen.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.02.2019 um 07:11 Uhr

Tischtennis - Lea Runge landet auf Rang neun

Lea Runge startete bei der Landesmeisterschaft für Blau Weiß Ramsloh

Die Ramsloherin Lea Runge belegte bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften der Schülerinnen in Göttingen den neunten Platz. Mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage startete das Nachwuchstalent vielversprechend in das Turnier der 32 besten Spielerinnen aus Niedersachsen.

Doch das Los bescherte der kleinen Saterländerin im Achtelfinale die spätere Vizemeisterin Bianca Gomez (TSC Steinbeck-Meilsen). Mit 12:14, 10:12 und 6:11 schlug sich Runge achtbar, musste sich aber dennoch geschlagen geben. Der Cloppenburger Philipp Plewa musste bei den B-Schülern der starken Konkurrenz bereits in den Gruppenspielen Tribut zollen.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 03.02.2019 um 13:38 Uhr

Verein - Blau-Weiß Ramsloh zählt jetzt stolze 900 Mitglieder

Die mahnenden Worte des Vorstandes fruchteten

Durch vielfältige Sportangebote wie Zumba-Fitness, Kinderturnen, Basketball, Tischtennis oder Badminton hat der Sportverein Blau-Weiß Ramsloh im vergangenen Jahr wieder einen Mitgliederanstieg um mehr als 50 Personen verzeichnen können. So zählt er jetzt 900 Mitglieder, mit denen man zu den „Top 10“ im Landkreis gehöre. „Wir sind auf dem richtigen Weg“, freute sich Vorsitzender Josef Kramer auf der Jahreshauptversammlung im Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen. Besonders in den neuen Abteilungen habe es enormen Zuwachs gegeben.

Dennoch gab es auch mahnende Worte. Die Arbeit beim BW Ramsloh sei nur noch zu leisten, wenn sich Gravierendes ändere und der Vorstand die Unterstützung durch Ehrenamtliche erhalte. „Wir werden nicht wieder zur Wahl antreten, wenn sich nicht Grundlegendes ändert“, sagte Kramer. So gab es erstmals einen Punkt „Verschiedenes“ auf der Tagesordnung. Es könne nicht angehen, dass der Vorstand auch noch die Arbeiten des Rasenmähens und andere Dinge übernehmen müsse. Derzeit habe man zwei Rentner beschäftigt, die sich um die Vereinsanlage kümmern. Dennoch müssten mehr Ehrenamtliche mit einspringen.

Die mahnenden Worte des Vorstandes fruchteten. Mit Bernd und Frank Plaggenborg wurden zwei Personen gefunden, die alle 14 Tage bei den Heimspielen der ersten Herren das Kassieren übernehmen. Zudem fanden sich vier Platz-Ordner: Christoph Meyer, Michael Kramer, Peter Deeken und Jan Kramer. Und letztendlich konnten auch Ehrenamtliche für den Getränkeausschank gefunden werden. Kramer dankte denjenigen, die ein Zeichen in die richtige Richtung gesetzt hätten. So sei man auch weiterhin bereit, die Arbeit im Vorstand fortzusetzen.

Und dieser wurde neu gewählt. Kramer wurde für weitere zwei Jahre als Chef bestätigt. Er bekleidet dieses Amt mittlerweile seit zehn Jahren. Eine Wiederwahl gab es zudem für den zweiten Vorsitzenden Thomas Claaßen und den dritten Vorsitzende Ralf Kösters sowie für den seit 14 Jahren im Amt weilenden Schatzmeister Bernhard Dannebaum. Schriftführer Michael Eilers kandidierte nicht erneut. Sein Nachfolger wurde Bernhard Deeken. Kassenprüfer sind Norbert Harms und Jonas Plaggenborg.

Probleme mit dem Spielbetrieb habe es im vergangenen Jahr bei den „alten Herren“ gegeben, teilte Frank Fresenborg mit. Hier hätten alle Freundschaftsspiele abgesagt werden müssen. Da es ähnliche Strukturen auch beim SV Strücklingen gebe, wolle man sich jetzt mit dem Nachbarverein zusammentun, um den Spielbetrieb für 2019 wieder aufrecht erhalten zu können.

Reinhold Hüntling teilte mit, dass derzeit zehn Schiedsrichter gemeldet seien. Nach 40 Jahren als Schiedsrichter und vielen Jahren als Schiedsrichterobmann werde er sein Amt im kommenden Jahr niederlegen. Nachfolger ist Jonas Fresenborg. „Blau-Weiß Ramsloh steht auf sicheren Füßen mit gutem Vorstand, ausgezeichneten Sponsoren und Abteilungsleitern und hat wirtschaftlich noch nie so gut dagestanden, wie zurzeit“, stellte Kramer fest. Dennoch sollte jeder Einzelne überlegen, wie er seinem Verein helfen kann.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 25.01.2019 um 06:19 Uhr

Verein - Blau-Weiß ehrt und wählt

Heute um 20Uhr im Landgasthof Dockemeyer

Der Sportverein Blau-Weiß Ramsloh lädt seine Mitglieder für Freitag, 25. Januar, um 20 Uhr in den Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen zur Mitgliederversammlung ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Berichte des Vorsitzenden, des Jugend- und Fußballobmanns, der „Alte Herren“, des Schiedsrichterobmanns sowie der Abteilungen Tischtennis, Badminton, Volleyball und Basketball, Tanzen/Fitness. Weitere Themen der Versammlung sind die Wahlen zum Hauptvorstand, die Festsetzung der Mitgliedsbeiträge und die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 24.01.2019 um 20:02 Uhr

Homepage - Admin Wechsel zum 1.2.2019

Wechsel des Admins der Vereinshomepage

Zum neuen Monat gibt es einen Wechsel der Administration. Nach mehr als 6 Jahren wird die Homepage im laufe des Februar´s übergeben. Nun wird gehofft das der neue Admin Zugänge zu den Onlineportalen der Regional-Zeitungen bekommen wird. In den letzten Tagen wurden schon einige Aktive der Abteilungen angeschrieben, in Zukunft dafür zu sorgen, dass sich Ihre Abteilung selbst darstellt.Ich bedanke mich bei Willi Berssen, Stefan Janßen, Bernhard Dannebaum, Harry Grosser, Jonas Plaggenborg, Thorsten Kramer für die Einsendung von Bildern/Berichten/usw. Vielleicht findet sich ja noch Jemand, unter den mehr als 800 Mitgliedern, der sich einbringen möchte.#hiereinbringen #gemeinsamstark #jedereinhutauf #mehralssport #vereinnichtsupermarkt #nochnichtgeklickt #homepagesorgtfürvereinsleben

Quelle: Adrian Witten

Druckansicht

Nachrichten vom 12.12.2018 um 07:01 Uhr

Tischtennis - Kreisliga Halbfinale STV Barßel II – SV Blau-Weiß Ramsloh II

Im Kreisliga-Punktspiel hatten die Saterländer knapp die Nase vorn

Herren D ( Kreisliga ) – Halbfinale STV Barßel II – SV Blau-Weiß Ramsloh II. Im Kreisliga-Punktspiel hatten die Saterländer knapp die Nase vorn. Barßel hatten beim TTV Cloppenburg III nur wenig Mühe. STV Sedelsberg – SV Höltinghausen. Der STV Sedelsberg gewann im vergangenen Jahr den Titel in der D-Klasse. Das Höltinghauser Trio schaltete auf dem Weg ins Halbfinale Löningen II und die Garreler Reserve aus.

Schüler SV Viktoria Elisabethfehn – SV Blau-Weiß Ramsloh. Die Mannschaften lieferten sich ein spannendes Punktspiel. Im Pokal sind die Elisabethfehner leicht im Vorteil. STV Barßel – BV Essen. Der BV Essen ist der Überflieger der Saison. Auch der ambitionierte Böseler Nachwuchs konnte das Cordes-Team nicht stoppen. Für Barßel bleibt nur eine kleine Außenseiterchance. Schülerinnen STV Barßel – SV Blau Weiß Ramsloh. Im Nordkreisderby scheinen die Ramsloher leicht im Vorteil.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 11.12.2018 um 15:16 Uhr

Tischtennis - Ramsloh II sicherte sich mit einem Sieg in Cloppenburg die Herbstmeisterschaft

Philipp Büter-Thomas Gisbrecht-Jens Wilkens-Torben Braun-Oliver Neumann-Yusuf Cicek

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta TTV Cloppenburg II - SV Blau-Weiß Ramsloh 1:9. Blau-Weiß Ramsloh feierte in Cloppenburg den zweiten Saisonsieg. Etwas überraschend ist allerdings die Höhe des Sieges. Nur Andreas Skubski behielt gegen Christian Kramer in fünf Sätzen knapp die Oberhand.

Bezirksliga Mädchen West/Mitte TuS Lutten - SV Blau-Weiß Ramsloh 0:10. Ohne große Mühe kassierten die Ramsloher Mädchen die Punkte in Lutten und kletterten damit auf den zweiten Tabellenplatz hinter Emden-Borssum.

Kreisliga Herren TTV Cloppenburg III - SV Blau-Weiß Ramsloh II 5:9. Die Ramsloher Reserve brachte mit einem Sieg beim Tabellenletzten die Herbstmeisterschaft endgültig unter Dach und Fach. Herausragende Akteure waren Teamchef Oliver Neumann und Thomas Gisbrecht. Bei den Gastgebern glänzte Nicolas König mit einer makellosen Einzelbilanz.

3. Kreisklasse Herren SV Blau-Weiß Ramsloh IV - SV Molbergen V 3:8. Die Ramsloher konnten das Molberger Team auf dem Weg zum Herbstmeistertitel nicht bremsen. Walter Burrichter gewann alle drei Einzel. STV Barßel IV - SV Blau-Weiß Ramsloh IV 8:5. Nur zu dritt wiesen die Barßeler den Gast aus Ramsloh in die Schranken. Jannes Imholte und Tim Pekeler gewannen je drei Einzel.

Kreisliga Schüler Die Schülermannschaft des BV Essen beendete die Herbstsaison ohne Niederlage. Zweiter ist der STV Barßel vor den punktgleichen Mannschaften Ramsloh und Essen II.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 04.12.2018 um 20:51 Uhr

Tischtennis - Ramsloher verspielen das angestrebte Unentschieden

Ramslohes Dritte geht gegen Sedelsberg unter

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Grün-Weiß Mühlen 6:9. In einer spannenden Partie mit vielen hart umkämpften Spielen verpassten die Ramsloher das angestrebte Unentschieden nur um Haaresbreite. Nach 2:1 in den Doppeln konnten Frank Berssen, Ina Mut, Anastasia Peris und Anne Wilkens je ein Einzel für sich entscheiden.

Kreisliga Herren TTV Cloppenburg III - STV Barßel II 3:9. Die Barßeler Reserve kletterte mit dem Sieg in Cloppenburg auf den zweiten Tabellenplatz und setzen damit den Tabellenführer Ramsloh II vor dem letzten Spiel unter Druck. Die Cloppenburger hatten nach drei gewonnenen Doppeln ihr Pulver komplett verschossen.

3.Kreisklasse SV Blau-Weiß Ramsloh III - STV Sedelsberg 0:9. Das Ramsloher Team trat gegen den Gemeindekonkurrenten nicht an.SV Blau-Weiß Ramsloh IV - BV Essen III 7:7. Mit drei bärenstarken Auftritten rettete der Essener Nachwuchsspieler Mathis Blankmann seinem Team das Remis.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 04.12.2018 um 20:45 Uhr

Tischtennis - Cloppenburger wollen die rote Laterne noch los werden

Ramslohes Erste will das verhindern

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta 07.12.18 20:00 TTV Cloppenburg II - SV Blau-Weiß Ramsloh. Im Gegensatz zur TTV-Reserve konnten die Ramsloher wenigstens ein Spiel gewinnen. Nur mit einem Sieg können die Cloppenburger die rote Laterne noch los werden. Bezirksliga Mädchen West/Mitte 07.12.18 18:00 TuS Lutten - SV Blau-Weiß Ramsloh. Der Nachwuchs des TuS Lutten holte mit dem Remis gegen Emlichheim den ersten Saisonpunkt. Die jungen Saterländerinnen wollen mit einem Sieg noch auf den dritten Tabellenplatz klettern. Kreisliga Herren 07.12.18 20:00 SF Sevelten - TTV Garrel-Beverbruch II. Die Garreler Reserve fährt als klarer Favorit nach Sevelten. Mit einem Sieg kann man Ramsloh II eventuell noch abfangen. 07.12.18 20:15 TTV Cloppenburg III - SV Blau-Weiß Ramsloh II. Die Ramsloher brauchen in Cloppenburg einen Punkt für die Herbstmeisterschaft. Beim 9:5 gegen Höltinghausen zeigten sich die Saterländer gut erholt von der ein einzigen Saisonniederlage gegen den Konkurrenten Garrel II. 3. Kreisklasse Herren 07.12.18 20:00 STV Barßel IV - SV Blau-Weiß Ramsloh IV. Das Derby zwischen den beiden Mittelfeldmannschaften ist völlig offen.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 30.11.2018 um 19:21 Uhr

Fußball - Falken im Jagdgebiet an der Sagter-Ems

Ramsloh-Heimspiel gegen Falke steht auf der Kippe

Das für diesen Sonntag, 14 Uhr, angesetzte Heimspiel des Fußball-Bezirksligisten BW Ramsloh gegen den Tabellenführer Falke Steinfeld steht auf der Kippe. „Die Regenfälle in dieser Woche haben den Platz in Mitleidenschaft gezogen“, so Ramslohs Trainer Christian van Hoorn. „Mal schauen, wie sich das Wetter bis Sonntag entwickeln wird“, so van Hoorn.

Das Wetter ist zwar nicht der Hit, aber die Ramsloher dürften trotzdem mit der spärlich scheinenden Herbstsonne um die Wette strahlen. 27 Punkte erspielten sich die Saterländer bisher. Eine Zahl, die manch Ligakonkurrent gerne auf seinem Konto hätte. Dennoch ärgern sich die erfolgshungrigen Ramsloher, dass sie aus den jüngsten drei Partien keinen Sieg geholt haben. „Unsere Leistung am vergangenen Samstag in Thüle war gut. Von daher ist es schade, dass wir uns für diesen Auftritt nicht belohnt haben“, meint van Hoorn.

Unterdessen gehört Angreifer David Bollmann (acht Ligabegegnungen) nicht mehr dem Kader an. Der Verein hat ihm bereits die Freigabe erteilt. „David verlässt uns, aber wir sind im Guten auseinandergegangen“, sagte van Hoorn. Nicht nur nach dem Abgang Bollmanns wird der Ruf nach Neuzugängen lauter. Die Ramsloher haben diesbezüglich ihre Hausaufgaben bereits gemacht.

Mit einem Kandidaten sind sie sich bereits einig, nun müssen die Vereine nur noch auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Viel Bewegung im Kader wird es aber in der Winterpause nicht geben, sagt van Hoorn. Dies sei angesichts des Tabellenstandes auch nicht notwendig, sagt van Hoorn und verweist auf den vierten Platz. „Es ist jedoch Fakt, dass wir personell nachlegen müssen“, sagt van Hoorn.

Reichlich Gas geben muss sein Team zudem am Sonntag, wenn die starken Falken im Saterland-Stadion zu Gast sind. „Wir wollen noch einmal alles herausholen, und ich bin mir ganz sicher, dass die Jungs das auch tun werden“, zeigt sich van Hoorn optimistisch.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 27.11.2018 um 16:56 Uhr

Fußball-Bezirksliga „Tekce-Torpedo“ versenkt BW Ramsloh

Die Ramsloher gingen in Führung. Doch in der Schlussphase drehte der SV Thüle die Partie

Der SV Thüle hat in der Fußball-Bezirksliga den nächsten Sieg eingefahren. Die Thüler bezwangen am vergangenen Samstag den starken Aufsteiger BW Ramsloh 2:1 (0:0). Bereits im Hinspiel war es ein Duell auf Augenhöhe gewesen, welches durch Kleinigkeiten entschieden wurde. Seinerzeit gewannen die Saterländer. Diesmal drehten die Thüler den Spieß um.

Doch die Ramsloher entpuppten sich als der erwartet schwere Brocken. Es sei ein total enges Spiel gewesen, meinte Thüles Trainer Michael Macke. „Hohes Tempo prägte das Spiel, und beide Teams ackerten um jeden Zentimeter“, sagte Macke. In der ersten Halbzeit waren die Ramsloher allerdings dem Führungstor näher gewesen als die Hausherren. Die Gäste waren vor allem durch Standards brandgefährlich.

Zudem wäre ihnen fast die Führung gelungen, doch Thüles Torhüter Andre Hagen parierte den vielversprechenden Angriff in der 30. Minute.

In der zweiten Halbzeit bekamen es die Thüler besser hin, ihre Angriffe auszuspielen. „Der Pass in die Tiefe war präziser“, sagte Macke. Doch ein Tor wollte ihnen zunächst einmal nicht gelingen. Dies war auch ein Verdienst von Ramslohs gut aufgelegtem Torhüter Keno Geesen.

20 Minuten vor dem Spielende bekamen die Thüler nach einer Ramsloher Ecke den Ball nicht richtig weg. Über Umwege landete der Ball bei Krystian Tomaszewski, der diesen in die lange Ecke des Thüler Tores verfrachtete.

Der SV Thüle zeigte im Anschluss eine starke Reaktion. Dem eingewechselten Tim Runden gelang nach toller Vorarbeit von Hani Hassan der Ausgleich (80.). Thüle spielte im Anschluss auf Sieg. Zwei Minuten vor Feierabend landete der Ball vor die Füße von Nihat Tekce. Dessen abgefeuerter „Torpedo“ schlug in der kurzen Ecke des BWR-Gehäuses ein. Danach brannte in einer intensiven Begegnung auf beiden Seiten nichts mehr an.

Tore: 0:1 Tomaszewski (70.), 1:1 Runden (80.), 2:1 Tekce (88.).

SV Thüle: Hagen - Boicu, Wilken, Claas Göken, Ostendorf, Johannes Göken, Tekce (90. Wedermann), von Lewen, Cebotari, Meyer (75. Runden), Hassan (75. Robert Göken).

BW Ramsloh: Geesen - Binner, Diemel (79. Henken), Maguru, Schiller, Hessenius (68. Schönhöft), Penchev, Dumanoglu (90. Plaggenborg), Tomaszewski, Odabasi, Yenipinar.

Schiedsrichter: Steingrefer (Bethen).

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 27.11.2018 um 16:51 Uhr

Tischtennis - Ina Mut glänzte beim Ramsloher Sieg gegen Langförden

Mit zwei Einzelsiegen im oberen Paarkreuzsteuerte Sie wichtige Punkte bei

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Blau-Weiß Langförden 9:4. Mit einer super Leistung der gesamten Mannschaft gelang dem SV Blau-Weiß Ramsloh der erste Saisonsieg. Mit spielstarken Auftritten bauten Christian Kramer, Ina Mut, Frank Berssen und Anne Wilkens die 2:1 Doppelführung auf 6:2 aus. In der zweiten Runde machten Frank Berssen, Ina Mut und Anastasia Peris den Sack zu.

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Molbergen IV 3:8. Gegen Ramsloh setzten sich die Molberger durch und sicherten sich den zweiten Tabellenplatz vor der punktgleichen Peheimer Reserve. Viele Partien gingen über fünf lange Sätze, aber fast immer hatten die Gäste das bessere Ende für sich. Nicole Witt war dreimal erfolgreich. Bei den Ramslohern konnten Sophia Henken und Xenia Gisbrecht je ein Spiel für sich entscheiden.

Bezirksliga Mädchen West/Mitte SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Molbergen 7:3. Überraschend deutlich gewannen die Ramsloher Mädchen das Kreisderby gegen Molbergen. Mit drei Einzelsiegen und dem Doppel an der Seite von Xenia Gisbrecht war Lea Runge erneut die überragende Akteurin. Xenia Gisbrecht war in der zeitweise superspannenden Partie zweimal erfolgreich. Annelena Marks holte einen Punkt. Bei den Molbergern hatten Leonie Derjue, Christina Kayser und Fine Hannemann je einmal die Nase vorn.

Kreisliga Herren SV Blau-Weiß Ramsloh II - SV Höltinghausen 9:5. Die Ramsloher Reserve machte einen Riesenschritt in Richtung He4rbstmeisterschaft. Torben Braun, Jens Wilkens und Thomas Gisbrecht glänzten dabei mit doppelten Punkten. Nervenstark machte Philipp Büter gegen Peter Neumann einen 0:2 Satzrückstand noch wett.

3.Kreisklasse SV Viktoria Elisabethfehn - SV Blau-Weiß Ramsloh IV 5:8. Nach 1:1 in den Doppeln beherrschten die Saterländer die Partie beim Nachbarn. Paul Runge machte mit seinem dritten Tagessieg den Sack zu.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

 
Termine
Es sind keine Ereignisse im Kalender vorhanden.
Kalender

JSG Saterland

Kollektion JSG

Trainer & Betreuer?


Sponsorentafel
Sponsorentafel

Vereinspartner
 


LiveTickerDFB
 powered by SAME 7.09.14 © 2007 Satermedia.de Kontakt | Impressum | © 2006 - 2016 SV Blau-Weiß Ramsloh eV